≡ Menü,,en,Klicken Sie, um nach Hause zurückzukehren,,en,Email,,en,Kommentar,,en,Fataler Fehler,,en,Aufruf zu undefinierter Funktion vertical_menu,,en,home / content / 56/7806356 / html / wp-inhalt / plugins / exec-php / includes / runtime.php,,en,Eval,,en,Code,,en,online,,en

Was ist die Lyme-Krankheit in Hunde?

what is lyme disease in dogsEs ist nicht nur die Menschen, die der Gefahr der Lyme-Borreliose, nachdem sie von einer infizierten Zecke gebissen sind; unsere Hunde können auch Lyme-Borreliose. Was ist Borreliose bei Hunden? Warum sind sie anfällig und was Symptome sollten wir Ausschau nach bei Hunden, um die Anwesenheit der Lyme-Borreliose zeigen?

Lyme-Borreliose ist nicht übertragen direkt zwischen Tieren und Menschen, es ist vielmehr die Zecken ernähren sich beide, dass die Infektion zu verbreiten. Einen Hund mit Lyme-Borreliose im Haus ist nicht, deshalb, dass Sie oder Ihre Familie bei direkter Gefahr der Infektion, aber es kann eine Notwendigkeit für erhöhte tick Bewusstsein für Ihre Haustiere und sich selbst zeigen. Hunde können als handeln Host Reservoir für die Bakterien, die Lyme-Borreliose verursacht, Borrelia burgdorferi sensu lato, und wenn ein Hund von einer Nymphe oder Erwachsener, die geht dann auf ein anderes Tier oder ein Familienmitglied beißen gebissen wird die Infektion ist möglich. Dies ist ein Grund, warum es wichtig ist, uns und unsere Haustiere nach Zecken überprüfen nach Outdoor-Aktivitäten.


Können Hunde geben Humans Lyme-Borreliose?

Es ist auch möglich, dass ein Hund mit Borreliose infiziert infizieren könnte dann eine Zecke beißt, die ihn oder sie, wodurch das Risiko der Übertragung der Krankheit über Zeckenstich auf den Menschen im Haus. Prompt Behandlung für Hunde mit Lyme-Borreliose können effektiv lösen die Infektion und verringern das Risiko von Langzeitschäden aus dem Zustand.

Hunde mit Antibiotika behandelt für Lyme-Borreliose Arthritis in der Regel nicht erforderlich Fortsetzung der Behandlung, wenn die Infektion beseitigt wurde und die Arthritis Symptome verschwunden. In Fällen, in denen Arthritis erneut auftritt oder auch nach der ersten Infektion behandelt wurde ist es eine Überlegung wert, die Möglichkeit, dass der Hund wurde wieder infiziert, oder dass eine andere Ursache der Arthritis ist schuld, wie allgemeine Abnutzung der Gelenke bei älteren Hunden. Mild Schwellung der Gelenke häufig fortschreitet, um Lahmheit bei Hunden mit unbehandelten Borreliose. Sie können Erfahrungen auch Fieber und Lymphknotenschwellungen.

Die Symptome der Lyme-Borreliose beim Hund

In vielen Fällen können Sie in der Lage sein zu sagen, dass Ihr Hund wird von ihrem Leiden / seine Appetitlosigkeit und einer allgemein gedrückten Luft oft angedeutet durch ihren Schwanz zwischen ihren Beinen hängen niedrig. Gelegentlich, Hunde mit Lyme-Borreliose entwickeln Nierenschäden, neurologischen Problemen, und / oder Entzündung des Herzmuskels und Pathologie. Arthritis und Lahmheit sind die gemeinsamen Merkmale der Lyme-Borreliose bei Hunden in Nordamerika, ähnlich wie die Prävalenz solcher Symptome beim Menschen im Gegensatz zu den neurologischen Symptome, die häufiger sind in europäischen Staaten.

Lyme-Borreliose Impfung für Hunde

Viele Hunde werden positive Titer gegen Lyme-Borreliose zeigen aber keine Symptome der Erkrankung selbst. Dies kann es schwierig machen, wenn man beide Impfung und Behandlung der Lyme-Borreliose bei Hunden. Die meisten Tierärzte nicht nehmen einen positiven Titer-Test als diagnostischer Beweis für Lyme-Borreliose bei einem Hund, es sei denn durch Symptome begleitet. Wo solche Symptome vorhanden sind, Behandlung ist in der Regel eine kurze Behandlung mit Antibiotika wie Doxycyclin für mindestens vierzehn Tage und wahrscheinlich für drei bis vier Wochen. Cephalosporine können stattdessen verwendet werden und sind in der Regel über den kürzeren Zeitraum, kostengünstiger als die längerfristigen verwenden Tetracyclin-Antibiotika wirksam sein kann.

Continue Reading –> Warum Hunde sind anfällig für Lyme-Borreliose